Dienstag, 7. Juni 2016

4-tägier Flamencogitarre-Workshop in Schorndorf

Der Workshop war schon vier Wochen vor Beginn ausgebucht. Es wieder schöne Tage mit sehr, sehr angenehmen TeilnehmeInnen aus dem gesamten Bundesgebiet, sowie Österreich und der Schweiz. Den weitestesten Anfahrtsweg hatten wohl die Teilnehmer aus Kiel und Brione/Lago Maggiore. Das diesjährige Thema war die Bulerías. Neu war dieses Jahr die Großbildleinwand, auf der die Compás-, Palmas- und Akkordwechsel-Übungen anhand von Animationen sehr gut verfolgt werden konnten. Das „Wer-will-der-darf-Konzert“ war dieses Jahr auch ein Novum. In famliärer Runde erlebten wir hockarätige Gitarren- , Nay- und Oud-Musik im Café de Ville. Am Samstag waren wir zum obligatorischen Besuch im Stuttgarter Tablao Cortijo, in dem seit annähernd 35 Jahren täglich Live-Flamenco geboten wird.

Im Video ist alles zusammengefasst:




Mittwoch, 11. Mai 2016

Non-Flamenco

Heute mal kein Flamenco:
Roger McGuinn's version of Bob Dylan's “My Back Pages”. Vers + Refrain mit Playback-Cursor und Original-Video mit Roger McGuinn. Erklärung der Intro (TAB), Abschlagsmuster und Rhythmus.





Montag, 25. April 2016

Burlerías por arriba.

Old style Bulerías en Mi.

In genau 4 Wochen beginnt mein Flamenco-Gitarrenkurs. Diesjähriges Thema sind die Bulerías. Hier eine kleiner Vorgeschmack mit einer kleinen Falseta von Tio JoséLuis.






Samstag, 26. März 2016

Mit der Flamencogitarre Harfe spielen.

Jedes Software-Instrument in Logic Pro oder Garageband lässt sich mit der „Midi Guitar“ App ansteuern.





Mittwoch, 16. März 2016

Old style Bulerías-Falseta

Hier eine alte Bulerías-Falseta von Manolo Sanlúcar auf meinem alten Flamenco-Metronom.


Die Bulerías ist auch das diesjährige Thema in meinem Flamencogitarre-Workshop in Schorndorf.



Freitag, 26. Februar 2016

Dienstag, 23. Februar 2016

Non-Flamenco: Inkasso-Abzocke

Meine persönliche Erfahrung mit Internet-Betrug. 



Hanseatische Inkasso-Treuhand GMBH(Kurzform HIT) mit Inkasso-Auftrag von Skrill Ltd. (vormals Moneybookers), Zahlungsdienstleister von Skype

Angelbicher Online-Einkauf bei Skype Communications

Das 1. Schreiben von HIT Hamburg

Am 14. Sept 2015 erhielt ich folgendes Schreiben von einem Inkassodienstleister namens Hanseatische Inkasso-Treuhand GMBH. Angeblich soll ich am 5.6.2012 Skype-Acount online gebucht haben.

Ich erinnere mich dunkel, dass vor 3 Jahren wirklich 17,50 € von meinem Bankkonto abgebucht wurden. Da ich weder dieses dämliche Skype auf keinem meiner Mac installiert und mit diesem blöden Programm nie was zu tun hatte, ließ ich den Abbuchungsauftrag bei meiner Bank stornieren.

Wie kann eine Firma, bzw. ein Dritter, einfach Geld abbuchen von meinem Kont? Naja - da meine Bankverbindung auf jeder meiner Rechnungsformulare steht und der deutsche Gesetzgeber verlangt, dass beim Onine-Handel diesselbe im Impressum stehen muss, kann jede/r hergehen und bei meiner Bank ein Abbuchungsauftrag mit eben dieser Kontonummer und meinem Namen erteilen. So einfach ist das.